Welche Contact Tracing Optionen gibt es

Die App bietet drei unterschiedliche Optionen an:

Check-In ohne Kontaktdaten: Beim Check-In werden keine Kontaktdaten abgefragt. Sofern der Nutzer die App nicht löscht und Push Notifications erlaubt, kann er dank Geräte-ID trotzdem über einen möglichen Risikofall während seines Besuchs informiert werden. Via Push Nachricht wird er gebeten, seine Kontaktdaten anzugeben. Die Handynummer wird dann mittels SMS verifiziert. Die Kontaktdatenangabe ist bei dieser Methode auf komplett freiwilliger Basis. Die (verfügbaren) Kontaktdaten werden zwecks Contact-Tracing an den Kantonsärztlichen Dienst weitergeleitet.
Check-In mit Kontaktdaten & Handynummer-Verifizierung: Beim Check-In werden die Kontaktdaten direkt abgefragt und sind für einen erfolgreichen Check-In obligatorisch. Die angegebene Handynummer wird über eine SMS-Nachricht verifiziert. Die Kontaktdaten werden verschlüsselt gespeichert und zwecks Contact-Tracing auf Anfrage dem Betrieb übermittel.
Check-In mit ID Verifizierung (nicht verfügbar): Das Check-in mittels ID- und Face Scan wurde bereits für eine kurze Zeit freigeschaltet (experimentell), ist zurzeit aber aus diversen Gründen nicht mehr verfügbar. 

Brauchen Sie noch Hilfe? Kontaktieren Sie uns Kontaktieren Sie uns